Das blöde Down-Syndrom — Bilanz und Pläne eines Paares

Volker hört nie zu, sagt Christiane, und Volker findet, Christiane könnte ein bisschen abnehmen. Dünne Frauen seien schicker. Glücklich verheiratet sind sie, seit 18 Jahren. Es geht ihnen gut. Die Nachteile, die sie durch ihr Downsyndrom haben, bewältigen sie. »Wir müssen gute Nerven haben«, meinen sie und berichten von einem unerhörten Ereignis.

SWR 2 / WDR 5 DOK 5 — 06.05.2018 — Feature

Ausgerast — Zwei Männer im Kampf gegen illegale Autorennen

Die beiden Fahnder fallen nicht auf in ihrem zivilen Fahrzeug. Nicht selten werden sie von Rasern zu einem Kräftemessen aufgefordert. Doch sie halten die Kelle raus, auch bei 160 Kmh, und überraschen die Übeltäter. Die Spezialeinheit der Polizei arbeitet nachts und macht Jagd auf die Fahrer illegaler Autorennen. Ein neues Gesetz sorgt für harte Strafen.

SWR 2 — 04.04.2019 — Reportage

Schnelle Eingreiftruppe mit Musik — Die neuen Aufgaben der Bundeswehrorchester

Die Musikorchester der deutschen Streitkräfte üben für ihre Auftritte in Kriegs- und Krisengebieten. Sie sollen die einheimischen Bevölkerungen mit Musik unterhalten, in Afghanistan, Afrika und anderswo. Im Streitkräfteamt des Verteidigungsministeriums heißt es, genau wie alle anderen Soldaten der deutschen Truppe seien auch die Musikkorps Soldaten im Kampfeinsatz, wenn es sein müsse. Doch wie interpretiert man am Hindukusch ein Platzkonzert mit Schlagzeugsolo, im militärischen Auftrag dargeboten von deutschen Musikfeldwebeln?

WDR 5 FEATURE DOK 5 — 25. Februar 2017 — Feature

Auf Zimmer Elf liegt ein Mörder. Visite in der Klinik für Strafgefangene

Die Patienten sind Bankräuber, Trickbetrüger, Steuerhinterzieher, Mörder und Totschläger. Aus ganz Deutschland werden sie in die Justizvollzugsklinik in Fröndenberg bei Dortmund gebracht, wenn sie so schwer erkranken, dass ihnen in ihrer Haftanstalt nicht mehr geholfen werden kann. Große Operationen werden ebenso durchgeführt wie die Entfernung von Tätowierungen.

SWR 2 — 07.01.2019 — Reportage

Der Stromsperrer. Ein Mann macht seinen Job

In Treppenhäusern und Kellerräumen arbeitet er, mit Zange und Schraubendreher. Auf die Stelle als Stromsperrer hat er sich nicht beworben. Er wurde dorthin versetzt. Vorher war er zuständig für musikalische Großveranstaltungen. Da hätten die Leute sich gefreut. Nun sind sie sauer. Oft wird er beschimpft, beleidigt, bedroht. Immer mehr Leute, den Eindruck hat der Stromsperrer, verlieren den Überblick über ihre Finanzen. Der Ernst der Situation werde oft erst klar, wenn das Fernsehprogramm weg ist.

SWR 2 — 14.09.20018 — Reportage

Beutekunst aus dem Altersheim — Wem gehört die Sammlung Kurt Kirchbach?

Sotheby’s in London meldet Rekordergebnisse: Die Versteigerung von 220 Fotografien aus den zwanziger und dreißiger Jahren bringen sechs Millionen Mark. Die Fotografien von Man Ray, Edward Weston, El Lissitzky oder Umbo galten als verschollen, bis Sotheby’s mit einer Geschichte aufwartete, die nicht nur wie ein Märchen klang. Der Sohn einer Helene Anderson, hieß es im Auktionskatalog, habe die von seiner Mutter angelegte Sammlung zufällig in einem Koffer auf einem Frankfurter Dachboden gefunden.

Deutschlandfunk — 21.01.2003 — Feature

Alarm aus der verbotenen Zone. In der Überwachungszentrale für Fußfesselträger

Die Überwacher sitzen vor ihren Bildschirmen. Ein Punkt markiert den aktuellen Standort eines Fußfesselträgers, ein Strich zeigt, wohin er sich bewegt. Rund 90 Gewaltstraftäter werden zentral observiert. Betritt ein Fußfesselträger ein für ihn verbotenes Gebiet, eine Verbotszone, wird ein Polizeieinsatz in die Wege geleitet.

SWR 2 — 23.04.2018 — Reportage

Erben gesucht — Wie das Haus eines Toten inspiziert wird

Ein Mann hinterlässt ein Haus mit Inventar. Er hatte offenbar keine Familie. Gibt es kein Testament, fällt der Nachlass dem Land zu. Sind Hinweise auf mögliche Erben zu finden oder Schmuck? In Schränken und Schubladen vielleicht. Alles muss durchsucht werden. Aber warum verhindern so viele Leute nicht zu ihren Lebzeiten, dass ein amtlicher Inspekteur darüber entscheidet, was mit ihrem Eigentum geschieht?

SWR 2 — 03.04.2017 — Reportage

Sie machen alles falsch! — Die Pädagogisierung der Gesellschaft (nominiert für den Deutschen Sozialpreis 2017)

Nominiert für den Deutschen Sozialpreis 2017 | Die Anzahl der tätigen Pädagogen und Pädagoginnen ist in Deutschland explodiert – von 131.00 auf 1,4 Millionen. Eine »organisierte Erziehung« soll die Menschen anleiten, effektiver und flexibler zu sein, lebenslang zu lernen und sich zu qualifizieren, in der Arbeitswelt und im Leben. Doch eine durchpädagogisierte Gesellschaft ist kein Ponyhof, sagen Kritiker dieser Entwicklung und warnen vor Risiken und Gefahren.

SWR 2 — 16.11.2016 — Feature