Erben gesucht — Wie das Haus eines Toten inspiziert wird

Ein Mann hinterlässt ein Haus mit Inventar. Er hatte offenbar keine Familie. Gibt es kein Testament, fällt der Nachlass dem Land zu. Sind Hinweise auf mögliche Erben zu finden oder Schmuck? In Schränken und Schubladen vielleicht. Alles muss durchsucht werden. Aber warum verhindern so viele Leute nicht zu ihren Lebzeiten, dass ein amtlicher Inspekteur darüber entscheidet, was mit ihrem Eigentum geschieht?

SWR 2 — 03.04.2017 — Reportage

Schwieriger Nachlass

Ein Mann hinterlässt eine Immobilie mit Inventar. Er hatte keine Familie. In einem solchen Fall läßt das Nachlassgericht das Haus öffnen. Wo könnten Hinweise auf mögliche Erben sein, wo ist Schmuck zu finden? In Schränken und Schubladen vielleicht. Alles muss durchsucht werden.

BR 2 — 10.02.1017 — Reportage
 

audio Block
Double-click here to upload or link to a .mp3. Learn more.

Sie machen alles falsch! — Die Pädagogisierung der Gesellschaft (nominiert für den Deutschen Sozialpreis 2017)

Nominiert für den Deutschen Sozialpreis 2017 | Die Anzahl der tätigen Pädagogen und Pädagoginnen ist in Deutschland explodiert – von 131.00 auf 1,4 Millionen. Eine »organisierte Erziehung« soll die Menschen anleiten, effektiver und flexibler zu sein, lebenslang zu lernen und sich zu qualifizieren, in der Arbeitswelt und im Leben. Doch eine durchpädagogisierte Gesellschaft ist kein Ponyhof, sagen Kritiker dieser Entwicklung und warnen vor Risiken und Gefahren.

SWR 2 — 16.11.2016 — Feature

Verschärfte Maßnahme — Unterwegs mit dem Anti-Terror-Trupp für Flughafensicherheit

Bewaffnet patrouillieren Trupps der Bundespolizei durch die Flughafenhalle. Einige tragen eine MP vor sich her, mit 30 cm Lauflänge. Die Anti-Terror-Kräfte schauen sich nach auffällig wirkenden Personen um. Diese verschärfte Sicherheitsmaßnahme wurde nach den jüngsten Anschlägen eingeführt. Der besorgten Öffentlichkeit soll optimale Sicherheit garantiert werden. Doch die Flugsicherheitsleute klagen, immer seien sie schuld, wenn etwas passiert, dabei sei ihr Beruf alles andere als ungefährlich.

SWR 2 — 25.11.2016 — Reportage

Anti-Gewalt-Training im Hochsicherheitsgefängnis

Das »Behandlungsprogramm für inhaftierte Gewaltstraftäter« wird ausschließlich in Hochsicherheits-Gefängnissen durchgeführt und soll dazu beitragen, neue Straftaten zu verhindern und damit neue Opfer zu vermeiden. In der Justizvollzugsanstalt Geldern, einem Hochsicherheits-Gefängnis für 681 Männer, wird die Maßnahme mit Gesprächsrunden und Rollenspielen praktiziert. 

WDR 5 — 10.12.2015 — Reportage

Duyanh lernt, einen Schraubstock zu spannen

Sie kommen aus Ägypten, China oder Vietnam und werden in Jülich auf ein Ingenieur-Studium vorbereitet. Deutschland hat zu wenig Maschinenbauer, Mechatroniker und Biotechnologen. Aber die Studenten aus dem Ausland haben zwar in Mathematik eine Eins, aber keine Erfahrung an der Werkbank. In Deutschland muss ein Maschinenbauer mit Mess-Schieber und Metallfeile umgehen können.

SWR 2 — 26.01.2014 — Reportage

Ein Unternehmer gründet eine WG für Senioren und Schweine und Gänse

Was macht ein erfolgreicher Geschäftsmann, wenn ihm davor graust, einmal alt zu sein und dann nicht so leben zu können, wie er es gern möchte? Er lässt in jungen Jahren für eine knappe Million Euro den Bauernhof seiner Großeltern umbauen und gründet eine Senioren-WG. Mit dabei sind Schweine und Gänse, zwei Bauern und ein Gärtner in Rente, eine Apothekerin, eine Fabrikarbeiterin, ein ehemaliger Opernsänger und Entwicklungshelfer.

SWR 2 —  08.07.2015 — Reportage

 

Wie schreibt man Bananä? - Analphabeten und ihre Strategien, das Leben zu meistern

Die meisten Analphabeten leben nicht von Hartz-IV, sondern sind berufstätig, viele haben einen Schulabschluss und eine abgeschlossene Lehre. Dieses Ergebnis brachte eine Studie der Uni Hamburg. Es gibt Tricks und Strategien, mit denen man überall durchkommt, erklären Betroffene.

SWR 2 —  07.11.2014 — Reportage

 

Die armen Prinzessinnen von Ehreshoven - Mittellose Adelsdamen und ihr Schloss

16 Prinzessinnen, Gräfinnen und Baroninnen leben in dem Schloss im Bergischen Land. Auch Gräfin von Schönburg-Glauchau erfüllt die Aufnahmebedingungen. Verarmt ist sie und (fast) alleinstehend. Eine Nichte hat sie noch, Gloria von Thurn und Taxis, aber die kann sie nicht anbetteln: „Die hat ja eine große Familie und kann nicht alle durchfüttern!“

SWR 2 — 02.03.2014 — Feature