Die ersten Jahre der Theoretischen Physik

Die 20er Jahre sind die 'schönen Jahre der Physik', und Deutschland ist das Zentrum. 'Man lernte Deutsch', so der österreichische Physiker Erwin Schrödinger später, 'um die Physik in ihrer Muttersprache zu studieren'. Ostern 1921 wird Max Born aus Frankfurt geholt, um in Göttingen am neugegründeten physikalischen Institut die erste eigenständige theoretische Abteilung zu leiten. Man tüftelt an den großen physikalischen Fragen des 20. Jahrhunderts. Dem Aufbau der Materie. 

WDR 5 — 08.09.1992 — Feature